Schottland

Du denkst darüber nach nach Schottland zu fliegen? – Dann hör auf nachzudenken und mach es!

Chris und ich sind im September recht spontan für ein verlängertes Wochenende nach Glasgow geflogen. Mit einem kleinen und einem großen Rucksack ging es am Donnerstag von Schönefeld los. Wir haben bereits im Voraus über airbnb Unterkünfte für die verschiedenen Standorte gebucht, was ich wirklich nur empfehlen kann! .. genaueres dazu aber später 🙂

Den ersten Abend in Glasgow haben wir damit verbracht einkaufen zu gehen und uns einen ersten Eindruck der Stadt zu holen. Nach der ersten Nacht ging es am nächsten Morgen in einen botanischen Garten 2min von unserer Unterkunft entfernt und von da aus zur Busstation, um mit dem Bus zu unserem nöchsten Stopp nach Gairlochy zu fahren.
Insgesamt waren wir leider ein bisschen enttäuscht von Glasgow. Und das kalte Wetter hat das Ganze noch unterstützt. Glasgow war zwar wirklich schön, aber wir haben mehr erwartet.

Die Busfahrt nach Gairlochy war wirklich wunderschön! Der Bus war sehr bequem und die Landschaft drum herum war atemberaubend. Nach Gairlochy führt eine bestimmte Straße, wie man auf dem Foto oben (hoffentlich) ein bisschen erkennen kann. Links und rechts neben der Straße befinden sich Berge, kleine Bäche usw. – einfach Natur pur!! Nach einer langen Busfahrt sind wir endlich angekommen und von da aus direkt zu unserer nächsten Unterkunft bei Magrid. Magrid wohnt in einem Haus ziemlich weit abseits mitten im Nichts, oder besser gesagt mitten in der Natur. Also wenn du abschalten willst, dann plan für diese Ecke von Schottland definitiv ein paar Tage mehr ein – es lohnt sich! Die Landschaft rund um Gairlochy ist der reine Wahnsinn. Ein Tag war einfach viiiiiel zu kurz .. aber Gairlochy hat alles wieder rausgeholt, was uns in Glasgow enttäuscht hat. Wir sind immer noch zutiefst beeindruckt und können es kaum erwarten irgendwann nochmal hinzufliegen.
Die Zeit bei Magrid war wirklich super. Zum Frühstück hat sie uns ein typisch schottisches Essen gemacht, was zwar nicht so ganz unser Geschmack war, aber trotzdem super interessant. Danach sind wir eine Runde spazieren gegangen. Es ist so praktisch, wenn man die Natur direkt vor der Nase hat! Es war wirklich super schön am frühen Morgen in der wundervollen Natur die Zeit zu zweit zu genießen.

Von Gairlochy sind wir dann netter Weise von Magrid mit dem Auto mitgenommen worden in die nächst größere Stadt, in der wir dann ein bisschen wandern gegangen sind. In der Touristeninformationen haben wir von einem schönen Wanderweg gehört und haben uns daher direkt auf den Weg gemacht. Auch das kann ich dir nur empfehlen! Die Aussicht war total schön und auch auf dem Weg gab es tolle Landschaften zu entdecken. Wobei ich auch sagen muss, dass der Weg an sich schon eine Wanderung wert ist.

Nach der Wanderung ging es mit dem Bus zurück nach Glasgow und von da aus weiter nach Edinburgh. Leider konnte man nicht direkt von Gairlochy nach Glasgow fahren.
Edinburgh ist wirklich eine Stadt, die jeder mal gesehen haben sollte. Sie ist unglaublich fasettenreich und bietet für jeden die verschiedensten Atraktionen. Die Stadt ist total sauber (wir haben wirklich kaum bis gar keinen Müll rumliegen sehen!) und die Häuser passen alle zueinander (sie sind alle eher in diesem „alten“ Stil). Am Samstag hatten wir auch wirklich riiiiesiges Glück mit dem Wetter, wodurch die Stadt noch viel schöner wirkte. Nachdem wir uns die Innenstadt ausgiebig angeschaut hatten (und in einem Weihnachtsladen mitten im September ein paar Mitbringsel geshoppt haben), sind wir zum „Arthur’s Seat“ gewandert. Auch hier war die Natur und die Aussicht der absolute Wahnsinn! Dadurch hat sich das quälen auf dem Weg nach oben echt gelohnt. Also wenn du in Edinburgh bist, ist Arthur’s Seat ein absolutes Muss!

 

Schottland, besonder alles rund um Gairlochy und Edinburgh, ist eine Reise oder zumindest einen Wochentrip wert. Wer sein Englisch prüfen und/oder verbessern möchte, schöne Städte und wundervolle Natur sehen möchte ist hier genau richtig. Schottland hat so viele Fasetten, die nur darauf warten entdeckt zu werden. Also schnapp dir deinen Rucksack und mach dich los!

!!! Tipp: Zum Backpacken ist Schottland übrigens genau das Richtige. Chris und ich sind vorher noch nie backpacken gewesen und haben uns super zurecht gefunden. Es fahren überall Busse, Züge usw. (auch leicht verständlich) und durch die englische Sprache kommt man als Anfänger super voran. Also wenn du noch unerfahren bist in Sachen „Backpackingreisen“, dann ist Schottland ein guter Ort um anzufangen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s