Partner-Workout mit Bekka

Ich bin ja prinzipiell der Typ „Sportler“, der lieber zu zweit bzw. in einer Gruppe trainiert, als alleine. Mich motiviert es einfach zu wissen, dass da jemand auf mich wartet und mit mir gemeinsam trainiert. Natürlich gibt es auch Tage, an denen ich gerne mal alleine durchpowere, aber meistens habe ich lieber jemanden bei mir.
Als das Wetter noch gut war (was hoffentlich bald wieder der Fall sein wird!) haben Bekka, eine Freundin von mir und ich ein kleines Workout draußen gemacht. Zu zweit hat es direkt mehr Spaß gemacht 🙂 Wir haben uns gegenseitig neue Übungen gezeigt und motiviert. Zwar haben wir nicht komplett durchgezogen und waren danach auch nicht völlig fertig, aber wir haben ein bisschen was für uns getan, uns gegenseitig ein paar neue Anregungen gegeben und eine Menge Spaß gehabt (und lustige Fotos gemacht :))
Hier eine der Übungen, die ich momentan für den Legday sehr mag:

  • Die Beine breiter als hüftbreit auseinander stellen, die Knie beugen und den Po nach hinten strecken. Jetzt einen Squat machen, also tiefer in die Knie gehen und wieder rausdrücken (dabei immer leicht gebeugt bleiben!).

IMG_8101

  • Als nächstes das rechte Bein leicht gebeugt schräg hinter das linke stützen. Ein bisschen in die Hocke gehen und ein paar mal wippen und dann wieder rausdrücken, sodass beide Beine wieder leicht eingeknickt nebeneinander stehen und wir in der Ausgangsposition sind (siehe Bild oben), um wieder einen Squat machen zu können. Das Ganze dann natürlich auch auf der anderen Seite .. immer wieder und wieder, bis du nicht mehr kannst! 🙂

> Bei mir hat das übrigens für ordentlich Muskelkater im Booty gesorgt! 😀

17761609_1536436936401348_2040512175_o

Tipp: Mit Gewichten (auch Flaschen oder ähnliches) in der Hand wird die Übung noch intensiver!
Mach die Übung einfach so, dass du merkst, dass es dir gut tut und dein Popo etwas gefordert wird. Wo genau du dein Bein also absetzt, wie tief du runter gehst usw. bestimmst du – nur du allein! 🙂
Gleichgewichtsstörungen sind am Anfang übrigens total normal – wenn man es ein paar Mal gemacht hat, dann klappt es von Mal zu Mal besser.

Ansonsten haben wir neben unserem Bootyworkout auch ein paar Übungen für die Bauchmuskulatur gemacht und uns am Ende schön gedehnt. Sich zu dehnen ist so wichtig – vergiss das nie!

17761625_1536434976401544_1849108222_o

Falls dir also manchmal die Motivation oder die Lust zum Trainieren fehlt, dann versuch es doch mal indem du dir einen Trainingspartner suchst. Bei mir ist es so, dass ich mich dann nicht nur aufs Training freue, sondern auch darauf, die Person zu sehen. Außerdem ist man dann fest verabredet und hat keine Ausrede mehr! Mir hilft das wirklich sehr.
Was mir auch sehr geholfen hat mehr Spaß am Trainieren zu finden ist die Tatsache, dass ich nicht mehr bis zur völligen Erschöpfung trainiere. Denn dann war ich am nächsten Tag meistens total k.o., hatte starken Muskelkater und hatte keine Lust beim nächsten Mal zum Training zu gehen. Seit dem ich immer so trainiere, dass es mir Spaß macht und ich am Ende auch k.o. bin, aber noch laufen und lachen kann, habe ich viel mehr Lust zum Training zu gehen. Im Fitnessstudio sehe ich immer viele Leute, die sich bis zur letzten Wiederholung quälen – nö, darauf habe ich keine Lust! 🙂 Ich versuche immer auf meinen Körper zu hören und die Signale wahrzunehmen. Nur so kann man vernünftig trainieren – als Team – dein Körper und du!
Der Spaß und die Bewegung, um raus aus dem Alltag zu kommen, sollten im Vordergrund stehen. Setz dich auf keinen Fall mit zu hohen, unrealistischen Zielen (zB. bei mir: total schmal sein, denn das wird nie der Fall sein) unter Druck und lass dich nicht von irgendwelchen Fitnessgirls unterkriegen. Immer Schritt für Schritt mit Spaß zum Ziel 🙂

IMG_8123

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s